Das Team

 

JOHANNA RUOFF 

“Ein Kinderlachen ist für mich der größte Lohn …!”

Johanna Ruoff gründete im Jahr 2005 die Stiftung „Ein Platz für Kinder“. Anstoß war die Tsunami-Katastrophe im Jahre 2004, die über 200 000 Menschenleben abrupt beendete. Johanna Ruoff, die nur wenige hundert Kilometer entfernt war, wusste sofort, dass sie helfen musste. Konsequent gab die erfolgreiche PR-Managerin ihre Karriere auf und gründete ihre Stiftung “Ein Platz für Kinder”. Vom ersten Tag an kämpft sie nun für benachteiligte Kinder.

Stiftungsvorsitz und Stifterin: info@epfk.org


CORNELIA GOLDBERG

“Als Mutter weiß ich, wie verletzlich Kinder sind. Diese Jungen und Mädchen haben unvorstellbares durchlebt. Da musste ich einfach helfen.”

Cornelia Goldberg unterstützt das Team bei der Akquise von Spenden, um besondere
Therapien und Wünsche der Kinder umsetzen zu können.

cg@epfk.org


KATRIN MATUSCHEK

“Die Kinder in unseren Mattisburgen haben so viel Schlimmes hinter sich. Wir geben ihnen Hoffnung und eine Zukunft. Was gibt es schöneres?”

Katrin Matuschek ist studierte Juristin und engagiert sich seit langem in der Kinder- und Jugendhilfe. Die Mutter zweier Kinder setzt sich nun mit ihrer Erfahrung in der Stiftung im Antragswesen sowie der Betreuung unserer Spender ein.

Spendenbetreuerin/Öffentliches Antragswesen: km@epfk.org


BRITTA WILKENS

„Kindern die Chance auf eine Zukunft zu geben – welche Aufgabe kann schöner sein?“

Britta Geyer ist studierte Betriebswirtin. Die Diplomkauffrau ist seit 20 Jahren als PR-Beraterin tätig. Nach mehreren Jahren im Ausland zog die gebürtige Hamburgerin zurück in die Hansestadt, wo sie als Teamleiterin in verschiedenen Agenturen im Bereich Markenkommunikation tätig war. In den vergangenen Jahren hat sie sich auf den Bereich Kinderschutz fokussiert. Mit diesen Erfahrungen bereichert sie das Team der Stiftung “Ein Platz für Kinder” seit 2014.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: bw@epfk.org


MELANIE ZEMANEK

“Kinder wollen nicht das Beste der Welt. Sie wollen das Beste von ihren Eltern.”

Seit der Geburt meiner Tochter weiß ich, was dieser Satz bedeutet. Durch einen sehr glücklichen Zufall ist Melanie Zemanek zu „Ein Platz für Kinder“ gestoßen. Sie will mit ihrer Arbeit helfen, dass es vernachlässigten Kindern in Deutschland ein bisschen besser geht. Melanie Zemanek ist gelernte Bürokauffrau, verheiratet und hat eine Tochter und einen Sohn.

Spendenbetreuerin/Projektarbeit: mz@epfk.org