KID Hannover

Das KiD – Kind in Diagnostik –  in Hannover gibt es seit dem Jahr 2008. Es ist das erste Projekt unserer Stiftung und heißt darum noch nicht Mattisburg. Nach acht Jahren intensiver Nutzung war im KiD Hannover eine Komplettsanierung notwendig. Rund 200 Kinder haben in den vergangenen acht Jahren dort Schutz und Unterstützung gefunden. Weil die erlittene Gewalt und die Verzweiflung, nicht spurlos an dem Haus vorbeigegangen sind, galt es, das KiD Hannover wieder zu einem Heim für die kleinen Opfer zu machen. Rund 300.000 Euro wurden von der H. und D. Urbanstiftung und der Stiftung „Ein Platz für Kinder“ investiert, um das Haus wieder so herzurichten, dass sich die Kinder wohlfühlen können. In nur einem Monat haben Architekten, Bauunternehmen und Handwerker das 450 Quadratmeter große Haus komplett saniert, das seit September 2015 den Traumaopfern wieder zur Verfügung steht.

 

Auf einen Blick

Eröffnung: 2009
Anzahl Mitarbeiter:
Anzahl Kinder: bis zu zehn Jungen und Mädchen im Alter zwischen vier und zwölf Jahren
Anzahl Kinderzimmer: 10
Räumlichkeiten: Küche, Wohnzimmer, Esszimmer, Therapieräume, Maltherapie-Raum, Wutraum, Hausaufgabenraum, Hauswirtschaftsräume, Garten, Spielplatz, Betreuerzimmer, Büros
Lage: inmitten eines Wohngebietes mit guter Infrastruktur