Pädagogik

Sicherheit und Geborgenheit in den „Mattisburgen“

Unsere pädagogische Arbeit ist geprägt von einem ganzheitlichen, lebensweltbezogenen Ansatz. Darum ist es wichtig, Kinder als gesamte Personen mit ihren Möglichkeiten, Schwächen und in ihren Lebenssituationen kennen zu lernen und zu akzeptieren.

Die Kinder sollen sich in den jeweiligen Mattisburgen emotional geborgen fühlen und in der Bewältigung des Alltags Sicherheit und Rückhalt erfahren. Der Tages- und Wochenablauf wird so strukturiert, dass er Raum zur Entwicklung eigenständiger Fähigkeiten und Interessen bietet. Realistische Anforderungen wirken als Lern – und Erfahrungsfeld. Tragfähige Beziehungen zwischen den Kindern und den BetreuerInnen sind wesentlicher Bestandteil der Arbeit und des Zusammenlebens.

Neben dem gewöhnlichen Alltag finden für die Kinder therapeutische Angebote, in Form von Einzel – oder Gruppenmaßnahmen, Musiktherapie,  Kunsttherapie und andere Therapieformen statt.

Die Mattisburgen bieten den Kindern für einen gewissen Zeitraum eine zweite Heimat außerhalb ihrer Herkunftsfamilien an. In intensiver Zusammenarbeit begleitet das Team die Aufnahme, den Alltag, die Entwicklungen für langfristige Perspektiven und die Rückführung der Kinder in die Familie oder in eine weiterführende Einrichtung.