Unsere Unterstützer

Kuratorium

Das Kuratorium der Stiftung „Ein Platz für Kinder“ ist mit Vertretern aus Wirtschaft, Pädagogik, Medizin, sozialen Berufen sowie allen relevanten Bereichen des öffentlichen Lebens besetzt.

Die Mitglieder sind ehrenamtlich beratend für die Stiftung tätig und prägen mit ihrer Persönlichkeit unsere Arbeit. Sie setzen sich selbstlos für traumatisierte Kinder ein, mit ihrem Einfluss und Ideen. Sie sind Impuls und Ratgeber.

Herzlichen Dank!

 

Ludmilla Gräfin Arco-Valley

Europäische Beamtin i.R.

“Den Einsatz von Johanna Ruoff bewundere ich sehr. Sie macht sich für Kinder stark, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens aufwachsen.“


Ulf Brandtulf_brandt

Direktor M.M. Warburg & Co.

 


 Catarina HeppeCatarina Heppe - EPFK

Privatier

Keinem Kind darf Gewalt durch Erwachsene angetan werden! Unsere Kinder sind das schützungswürdigste Gut, das wir haben. Wir müssen sie sicher auf den Weg bringen –  von der Geburt bis zur eigenen Selbstständigkeit. Dafür setze ich mich ein.”


Benedikt Graf von BentzelBenedikt Graf Bentzel Kopie

Geschäftsführer des Erlebnisparks Schloss Thurn

„Kinder sind das höchste Gut in jeder Gesellschaft. Wenn wir Kinder vernachlässigen, dann vernachlässigen wir unsere Zukunft!“


Dr. Max-Georg Büchnerdr-buechner

Geschäftsführer des Degener Verlags und der ars mundi Edition Max Büchner GmbH

„Ich schätze die direkte, schnelle und unbürokratische Hilfe der Stiftung. Ein Platz für Kinder ist national und international ein wichtiger Baustein.“

 


Cornelius Kochkoch3-1 Kopie

Geschäftsführender Berater der APC Asia Pacific Consult KG

“Das unermüdliche Engagement der Stiftung unterstützte ich mit vollem Herzen. Wir dürfen vor Kinderschicksalen unsere Augen nicht verschließen.”

 


Nadja ThiesNadja Müller

Grundschullehrerin

“Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene auch noch so kleine Kraft!”

 


Prof. Dr. med. Michael Schererscherer

Chefarzt Unfallchirurgie und Orthopädie der Helios Kliniken GmbH Dachau

“Per aspera ad astra – über raue Pfade gelangt man zu den Sternen. Die Redewendung von Seneca deute ich für mich so: helfen, helfen.”

 


Alexandra Schmiedschmied_alexandra

Rechtsanwältin

“Ich engagiere mich, weil ich meinen Wünschen mit meiner Arbeit für die Stiftung Taten folgen lassen kann.”

 


Tobias Stengelstengel

Clatton Headhunters GbR

Benachteiligte Kinder sollen eine Chance bekommen, aus ihrem tristen Leben herauszukommen. Bunt soll das Motto für ihre Zukunft sein.”


Heinz-Gerhard WilkensWilkens

Leiter Kommunikation HanseMerkur Versicherungsgruppe

„Die Stiftung bietet dort Schutzräume für Diagnostik, wo es sonst keine Infrastruktur für junge, gequälte Seelen gäbe. Unser Motto kann daher nur lauten: Mehr ‚Mattisburgen’ in ganz Deutschland!

Helfen Sie mit!

Jeder Euro hilft!

Jede Spende hilft uns, Kindern zu helfen! Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, Kindern den Weg in eine unbelastete Zukunft zu ermöglichen.

Jetzt Spenden
GermanEnglish